- Rifugio 2013

Vai ai contenuti

Menu principale:

Wanderungen
 

6 ) Rinfreddo-Berghütte – Alpe-Nemes-Hütte – Roteck – Grenzwanderung an der Wasserscheide - Kniebergsattel (Passo Silvella) - Rinfreddo-Berghütte  
Streckeneigenschaften:
anstrengende Route, gute Übung wird vorausgesetzt  
Dauer der Tour: 6 Stunden  c
Schwierigkeitsgrad: „EE“ – (schwer)  
Höchster Punkt: 2665 M. – Eisenreich
Webeschreibung:
Von der Rinfreddo-Berghütte (1887 M.) führt die Tour über die befahrbare Straße (Nr. 149) bis zur Coltrondoalm, um dann rechts in den zur Alpe-Nemes-Hütte (1887 M.) führenden Pfad einzumünden. Dort, also an der Alpe-Nemes-Hütte, angekommen bringt einen erst der Weg mit der Nummer 13, dann der Weg mit der Nummer 14 bis zum Roteck (2390 M.). Der Abstieg führt dann zum Nemessattel (Sella di Nemes, 2429 M.) In unmittelbarer Nähe des Sees biegt man rechts ab, bis die Grenze Italien – Österreich erreicht ist.  Dem Grenzverlauf auf dem Weg Nr. 15 folgend überquert man "Demut“ (2591 M.), die Schöntal-Höhe (2634 M.) und die Eisenreich (2665 M.). Wer nicht unmittelbar auf der Wasserscheide laufen will, kann einen parallelen, etwas tiefer liegenden, Weg (Nr. 403, Karnischer Höhenweg) auf österreichischer Seite wählen. Schließlich erreicht man auf beiden Wegen die Sella dei Frugnoni (2562 M.), von wo aus man rechts auf dem Weg Nr. 160 bis zum Kniebergsattel (2379 M.) absteigt. Hier geht’s dann auf dem Pfad Nr. 148 bis zur „Sella del Quaternà“ (2379 M.) und dann talwärts über die Militärstraße mit Nummer 173. Die Kehren hinter sich, befindet man sich an einer Stelle namens „La Ponta“ (2053 M.). Hier bleibt man auf der Militärstraße  (Nr. 149) und folgt ihr talabwärts bis zum Erreichen der Rinfreddo-Berghütte.  

 
 
 
Torna ai contenuti | Torna al menu